Mit Kindern auf dem Jakobsweg

10,80 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


von Frank Rose


Der ungewöhnliche Urlaubswunsch seiner Kinder (seinerzeit 12, 14 und 16 Jahre), die letzten 100 Kilometer des Jakobsweges nach Santiago de Compostela zu gehen, ließ den Jahresurlaub des Autors Frank Rose in vielerlei Hinsicht zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Für diese letzte Strecke gibt es die Pilgerurkunde - und nicht nur die, wie sich für die kleine Pilgergruppe herausstellte. Was die vier auf ihrem Weg erlebten, beschreibt Frank Rose: Eine Wanderung mit vielen Entdeckungen, Zuneigung, tiefen Gefühlen, der einen oder anderen Träne und eine Reise zueinander, wie sie intensiver nicht hätte sein können. Dieses außergewöhnliche Buch beinhaltet neben diesem persönlichen Erfahrungsbericht nicht nur wichtige Informationen für die Wanderschaft auf dem Jakobsweg mit den Jüngsten, das sind unter anderem Reiseroute, Unterkunfts- und Ausrüstungslisten sowie Hinweise zum Erste-Hilfe-Pack, sondern auch das Tagebuch und Zeichnungen eines kleinen Pilgers sowie allerhand Geschichtliches rund um den Pilgerweg und dessen Namensgeber.
Und all jene, deren Ziel nicht der Jakobsweg beziehungsweise Santiago de Compostela ist, ermuntert Frank Rose zum öfteren gemeinsamen Wandern überhaupt, um sich selbst und auch seine Nächsten intensiv zu erfahren und wirklich kennenzulernen.

144 Seiten, mehrere s/w-Abbildungen
A5-Format, Klappenbroschur
ISBN 978-3-934291-84-3


E-Book-Ausgabe, ISBN 978-3-934291-97-3, 14 s/w-Abbildungen, 42 farbige Abbilungen, Preis: 3,99 Euro

Erhältlich u.a. bei diesen Händlern: amazon.de, ebook.de, thalia.de, buch.de, bücher.de, bol.de

Zusätzliche Produktinformationen

Über den Autor/die Autorin
Frank Rose, Jahrgang 1967, ist niedergelassener Heilpraktiker in Düsseldorf. Seit frühester Jugend hat er großes Interesse an dem weiten Feld der Gesundheit. Er diente bei der Bundeswehr im Kommando Spezialkräfte als Sanitäter. In den USA wurde er zum Schamanen ausgebildet. Ständig bewegt er sich zwischen der Schulmedizin und der alternativen Medizin mit der Einstellung, dass keine ein Recht auf Alleinstellung hat. Wesentlicher Teil seiner Arbeit ist die gesundheitliche Aufklärung und die Verbindung unterschiedlicher Therapien für das Wohl seiner Patienten.