Manifest der Neuen Zeit. Weckruf für die sanften Verschwörer


Neu

Manifest der Neuen Zeit. Weckruf für die sanften Verschwörer

16,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
(versandkostenfrei innerhalb Deutschlands)
 
 


von André Buchheim


Wir müssen feststellen: Der Materialismus als Weltmodell hat längst ausgedient, überkommene Glaubenssysteme habe unsere Welt in eine prekäre Lage gebracht, die nach dringender Heilung schreit. Ansätze hierfür gab und gibt es zahlreiche – einer davon war Marilyn Fergusons „sanfte Verschwörung“, die ein Erwachen eines Neuen Bewusstseins durch innere Umpolung und eine Neuorientierung des Menschen als Grundlage für das Entstehen der Neuen Zeit sah. Jedoch ebbte diese Welle ab, und bisher haben sich auch die Voraussagen, es würden immer mehr Menschen von selbst in Liebe und Verbundenheit erwachen und so den Veränderungsprozess vorantreiben, nicht erfüllt.

Doch der Autor dieses Buches beharrt trotzig: Die Flut wird kommen, die Neue Zeit ist nicht aufzuhalten. Denn schaffen wir den Bewusstseinssprung nicht, geht die menschliche Zivilisation selbstverschuldet krachend unter. André Buchheim nimmt die unterschiedlichen Fäden von Fergusons Klassiker über „die sanfte Verschwörung“ noch einmal auf und verknüpft die losen Enden zu einem neuen, einheitlichen Weltentwurf. Somit liegt ein faszinierendes Werk vor, welches den Bewusstseinswandel selbst in den Mittelpunkt der Beschreibung stellt. Die Ursachen unseres Festhaltens am Alten werden aufgeklärt, ebenso der kollektive Zusammenhang von Bewusstsein und Gesellschaft – und dass es eben auch unsere kollektive bewusste Einstellung oder Haltung zu unserem Planeten ist, der ihn langsam auffrisst. Wie wir aus diesen destruktiven Formen der Gemeinschaft ausbrechen, beschreibt das Buch. Wie wir ankommen in einem Bewusstsein des ehrlichen, liebenden Mit-Seins, auch davon handelt es. Eine liebevolle, gerechte, nachhaltige Welt entsteht durch eine Gemeinschaft liebevoller, gerechter und nachhaltiger Individuen. Es entsteht, wofür wir stehen.

Daher seien wir achtsam, den durch die Liebe abgesteckten Rahmen niemals zu verlassen. Und gegen Liebe und Wahrheit als Grundsatz der Lebensführung kann sich kein vernünftiger Mensch wehren. Welchen Grund gäbe es, sie abzulehnen? Ganz im Gegenteil, auf diese Kräfte könnte sich die gesamte Menschheit einigen, weil jeder einzelne Mensch unter dieser Maxime am besten lebt, gleich welcher Herkunft, Religion oder Tradition er entstammt.
 

Buchca. 250 Seiten, mehrere s/w-Abbildungen, Klappenbroschur
ISBN 978-3-945701-25-6


Erscheint im November 2019

Auch diese Kategorien durchsuchen: Lebensführung, Spiritualität, Neuerscheinungen, Startseite